Wie Sekten manipulieren

Veröffentlicht September 19, 2017 by admin in Weltlich

Wenn Menschen durch Schicksalsschläge, Trennungen oder dem Verlust der Arbeit in eine Sinnkrise geraten und den christlichen Gott hinterfragen, haben Sekten leichtes Spiel. Wer an Sekten denkt, dem kommen unweigerlich die Gemeinschaften der Zeugen Jehovas und Scientology in den Sinn, die nicht nur in den Vereinigten Staaten von Amerika zahlreiche Mitglieder beansprucht.

Doch wie kommt es, dass Menschen sich dem christlichen Glauben abwenden und ihr Lebensglück in anderen religiösen Gemeinschaften suchen?

Sektenführer haben über die Jahre gute Menschenkenntnis erlangt und wissen, wie sie die einzelnen (neuen) Mitglieder auf ihre Seite ziehen können. Ist man erst einmal in der Gemeinschaft gefangen, scheint ein Ausstieg fast unmöglich.

Wir sind gleich

Wer gerade in einer Lebenskrise steckt, ist für die feinsinnigen Werber der Sekten schnell ersichtlich. Alteingesessene Mitglieder werden darauf spezialisiert, Menschen aus der Menge herauszufiltern, die durch ihr Äußeres den Eindruck erwecken, nach neuen Perspektiven zu suchen. hier ist der öffentliche Auftritt in belebten Stadtzentren wichtig um neue Mitglieder zu rekrutieren. Ist ein potentieller Anwärter gefunden, wird ihm mit rhetorischen Mitteln suggeriert, dass er einer der Außerwählten ist, die in der Gemeinde neuen halt finden dürfen. Wir sind eins, die Welt kann uns gar nichts ist hier einer der Leitsprüche die Sektenanwerber verdeutlichen. Der Geworbene fühlt sich angenommen und anerkannt in der neuen Gemeinde.

Geldgeschenke für höhergestellte Mitglieder

Häufig sind Sekten nicht nur auf der Suche nach einer höheren Macht, die Sektenführer wollen keine Erlösung für ihre Mitglieder, sondern nur ihr Geld. Es kommt oft vor, dass neue Mitglieder den höhergestellten Sektenführern Geldgeschenke machen sollen. Hier wird suggeriert, dass man durch entsprechende finanzielle Geschenke selbst zu einer höheren Position aufsteigen kann um dann selbst Geldgeschenke von untergeordneten Mitgliedern zu erhalten. Der Aufstieg erfolgt jedoch nie.

Kein eigener Wille

Wer in der religiösen Gemeinschaft lebt, hat nur der Gemeinschaft zu helfen. Durch Gehirnwäsche, werden in stundenlangen Sitzungen alte Überzeugungen gelöscht und neue Werte impliziert. So wird ein neues Gemeinschaftsgefühl entwickelt, der eigene Wille praktisch ausgelöscht.

No Response to “Wie Sekten manipulieren”

Leave a Comment